Zubehör - Foto, Kino, Optik

Kategorien

 

 

files/images/Fototechnik/Fotozubehoer_Foto_Hahn_Dresden.jpg

 

files/images/system/trenner_900.png

Stative

Pressefotografen hassen Stative, Sportfotografen arbeiten am liebsten mit Einbeinstativen, – aber Naturfotografie ohne Stative ist leider unmöglich. Knipsen geht ohne, aber nicht fotografieren.” – Fritz Pölking

Stative sind meist sperrig und schwer. Für den ein oder anderen sind sie häufig ein weiterer Gegenstand, der das Fotografieren zu einem Kraftakt werden lässt. Da stellt man sich schnell die Frage, ob denn dieser Aufwand wirklich lohnend ist. Im Folgenden wurden daher typische Gebiete aufgeführt bei denen ein Stativ unerlässlich oder von großem Vorteil ist.

 

Wozu ein Stativ?

Die Auswahl ist Groß. Warum werlches Stativ zu welchem Fotografen passt erfahren Sie in unserem 300qm großem Fachgeschäft in einem individuellem Beratungsgespräch mit der Möglichkeit Ihr Equipment gleich vor Ort zu testen.

 

 

files/images/Fototechnik/Stativauswahl_Foto_Hahn_Dresden.jpg

 

 

 

 

files/images/system/trenner_900.png

Filter

Übersicht unserer Fotofilter Hersteller:

files/images/Fototechnik/Fotofilter_Zubehoer_Auswahl_Foto_Hahn_Dresden.png

 

Viele Filter, die in der analogen Fotografie unerlässlich waren, sind in der Digitalfotografie nur noch bedingt von Nutzen. Viele Effekt-Filter lassen sich heute besser kontrolliert in der Bildbearbeitung am PC erzeugen. Es gibt jedoch einige Filter, die nach wie vor ihre Einsatzberechtigung haben (z. B. Polfilter, ND-Filter, Graufilter, Grauverlaufsfilter…) und nicht am Rechner simuliert werden können. Der Artikel bietet eine Übersicht zum Thema "Filter in der Fotografie". Die weiterführenden Links bieten die Möglichkeit sich weitergehender in das Thema einzuarbeiten.

 

Filter in der digitalen Fotografie

Zahlreiche Filter, die in der analogen Fotografie genutzt wurden, können am Computer kontrolliert simuliert werden. Dabei kann die Wirkung dieser Filter auf das Bild gut abgeschätzt werden und gegebenenfalls rückgängig gemacht werden. Zu den Filtern, die in diese Kategorie fallen zählen vor allem Effekt- und Farbfilter (z. B. Farb-Korrekturfilter, Weichzeichner, Sternfilter, Farb-Spot, Spektralfilter, Gitterfilter, Farbverlauffilter). Diese Filter werden in der Digitalfotografie beim Fotografieren nur noch in Ausnahmefällen eingesetzt. Der folgende Artikel konzentriert sich vor allem auf Filter, die bei der Aufnahme eingesetzt werden müssen (z. B. Polfilter, ND-Filter, Graufilter, Grauverlaufsfilter…), da Ihre Wirkung nicht in vollem Umfang über eine nachträgliche Bildbearbeitung erreicht werden können. Weiterlesen: Filter in der digitalen Fotografie (Quelle: Kleine Fotoschule)

 

 

files/images/system/trenner_900.png

Objektive

Objektive sind das Herzstück eines Fotoapparats. Sie sind das Medium über das die Bilder gesucht und gefunden werden. Mit Hilfe des richtigen Objektivs wird Qualität und Schärfe, Licht und Dunkelheit eingefangen. Wer wert auf hochwertige Fotografien legt sollte deshalb nicht an der Qualität sparen. Natürlich spielt auch die Technik bzw. Mechanik der Kamera eine sehr große Rolle. Doch die Objektive sind letztendlich das Wichtigste.

 

files/images/Fototechnik/Fotozubehör_Objektive_Auswahl_Foto_Hahn_Dresden.jpg

Objektive Hersteller

In der Geschichte der Fotografie haben sich viele Ingenieure und Wissenschaftler mit dem Thema Objektive beschäftigt. Einige brachten großartige Erfindungen hervor. Wir führen die bekanntesten und etabliertesten Marken. Sie finden Sie in nachstehender Liste. Die meisten dieser Hersteller produzieren auch heute noch aktuelle und hochwertige Kameraobjektive. Lassen Sie sich in unserem Ladengeschäft beraten oder stöbern Sie in unserem umfangreichen An- und Verkauf.

 

Übersicht unserer Objektiv Hersteller:

Hersteller / Marken:

 

Objektiv Typen:

 

Quelle: u.a. objektive.net

 

files/images/system/trenner_900.png

Blitzgeräte

 

files/images/Fototechnik/Fotozubehoer_Blitzgeraete_Auswahl_Foto_Hahn_Dresden.jpg

 

Übersicht unserer Blitzgeräte Hersteller:

  • Canon
  • Nikon
  • Olympus
  • Sony
  • Sigma
  • Fujifilm
  • Dörr
  • Unomat
  • Braun
  • Soligor
  • Cullmann
  • Berotron
  • Samsung
  • Sunpak
  • Metz
  • Nissin
  • Pentax
  • Panasonic
  • Leica
  • Ricoh
  • Praktica
  • Exakta
  • Yongnuo
  • Hasselblad
     

 

Wozu ein Aufsteckblitz?

Sie haben vermutlich bereits konkrete Vorstellungen, wofür ihr Blitz eingesetzt werden muss – sonst hätten Sie diese Seite nicht aufgerufen. Dennoch ruft ein kurzer Überblick an dieser Stelle noch einmal die wichtigsten Möglichkeiten zum Einsatz des Blitzes in Erinnerung. Denn der gekaufte Blitz soll doch alle Fähigkeiten mitbringen, die nötig sind, um gerade Ihre Art spektakulärer Aufnahmen zu generieren:

 

  1. Eventfotografie: Der Klassiker – die Geburtstagsgesellschaft soll abends noch einmal schnell aufs Bild.
  2. Stroboskopfotografie: mehrere Phasen einer Bewegung sind auf einem Bild mit schwarzem Hintergrund vereint.
  3. Highspeed-Fotografie: Sie müssen schnelle Abläufe wie den zerplatzten Luftballon mit kurzer Belichtungszeit einfangen.
  4. Aufhellen: Es ist Tag, die Sonne brennt und das Model hätte harte Kontraste im Gesicht, würde es nicht vom Blitz zusätzlich erhellt.
  5. Großobjekt-Fotografie: Ganze Häuser werden mit kleinen Blitzen perfekt ausgeleuchtet.
  6. Portraitfotografie: zwei oder drei Systemblitze werden vom Kamerabody abgekoppelt und miteinander ausgelöst. Führung, Aufhellung Spitze – drei Lichtquellen ersetzen das Studio.
  7. Makrofotografie: Viel, möglichst gleichmäßiges Licht strahlt auf kleine Objekte nah vor der Linse.
  8. Lichtschranke: Sie sind gar nicht dabei, wenn der Blitz im exakten Moment auslöst.
  9. Fernblitz: Der Blitz steht zwar nahe am fotografierten Objekt – nur Sie stehen weit entfernt – aus welchen Gründen auch immer. Gut wenn der Blitz trotzdem auslöst.
  10. Makroshot: Sie haben sich auf die kleinen Dinge spezialisiert und brauchen große Blenden – und damit auch ein Blitzlicht.

Diese kleine Auflistung zeigt, wie stark der Aufsteckblitz die Kreativmöglichkeiten der Fotografie erweitert. Genau genommen ist Blitzen in Zeiten digitaler Vereinfachung des fotografischen Prozesses eine gute Möglichkeit, die Eigenen aus der Masse guter Bilder abzuheben. Doch nicht nur das: Gut geblitzt heißt Zeit gespart. Profis vermeiden aufwändige Retusche vor dem Rechner, um fehlende oder zu starke Kontraste auszubügeln. Gesagt sei aber: Wer einfach drauflos blitzt oder den falschen Blitz verwendet, schafft sich auch Probleme, die er ohne Blitz nicht gehabt hätte. Die richtigen Funktionen sind für beste Ergebnisse schon maßgeblich: Lassen Sie sich beraten und testen Sie mit Ihrer Kamera bei uns vor Ort was Ihren Vorstellungen am nähsten kommt. Vorab können Sie sich im weiterführendem Artikel belesen.

Quelle: colorfoto.de

 

 

files/images/system/trenner_900.png

 

Fototaschen & Rucksäcke

 

Übersicht unserer Taschen Hersteller:

  • Tamrac
  • Dörr
  • booq
  • Samsonite
  • hama
  • Kata
  • delsey
  • Bilora
  • MATIN
  • mantona
  • Manfrotto
  • Vanguard
  • think tank
  • Crumbler
  • Lowepro
  • cullmann
     

files/images/Fototechnik/Fotozubehoer_Fototaschen_Auswahl_Foto_Hahn_Dresden.png

Die richtige Fototasche bzw. den richtigen Fotorucksack finden – 8 Tipps für die eigene Fototasche.

 Von vielen unterschätzt, für viele unpassend oder unbequem -  der Fotorucksack/die Fototasche. Eigentlich einer der wichtigsten Begleiter auf Reisen und Outdoorshootings, damit auch alle Einzelteile sicher und fest verstaut sind. Viele Fotografen sind mit ihrer Tasche aber einfach unzufrieden. Das muss nicht sein. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten um den richtigen Begleiter zu finden.


Eine optimale Fototasche sollte unbedingt vor Ort mit dem entsprechendem Equipment getestet werden und sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • Zunächst muss der Stauraum ausreichend groß sein. Es muss nicht der Größte sein, aber der Rucksack/die Tasche sollte mindestens zwei Objektive, die Kamera mit Objektiv, Reinigungsmittel und Zubehör (Belichtungsmesser, Filter, Speicherkarten, Fernauslöser, …) fassen.
  • Der Fotorucksack / die Fototasche sollte auf Gewichtsreduktion ausgelegt sein. Er sollte möglichst leicht sein, wobei man am meisten an der eigenen Ausrüstung spaaren kann. Dennoch sollte das Gewicht des eigenen Rucksacks nicht unterschätzt werden.
  • Flexibler Stauraum: Die meisten Taschen haben einen anpassbaren Innenraum. Doch hier sollte man auf Details achten. Lassen sich die Einlagen oder Probleme versetzten, löst sich das Innenfutter, gibt es ausreichend Einlagen und lassen sich die Einlagen eng zusammen stecken, um auch Filter sicher zu transportieren?
  • Ich habe mich zusätzlich für eine Regensicherung entschieden. Eine durchnässte Tasche ist unbequem und schützt nicht was sie schützen soll.
  • zusätzliche Fächer: Meist ist es so, dass man als Fotograf viele Kleinigkeiten, wie Objektivdeckel, Speicherkarten, kleine Anleitungen etc. mitnimmt. Hier sollten mindestens zwei kleine verschließbare Taschen vorhanden sein, die aber einen Blick ins Innere ermöglichen. Daher empfehle ich Netztaschen oder aus durchsichtigem PVC.
  • schneller Zugriff: Von vielen zu Beginn unterschätzt: Erleichteter Zugriff ist wichtig. Die beste Fototasche taugt nichts, wenn ich nicht schnell und unproblematisch an die Ausrüstung komme.
  • Lange hatte ich überlegt, ob ein Laptopfach nötig ist. Ich habe mich damals dafür entschieden und nicht bereut. Dieses Fach bietet einige Vorteile: Nicht nur dass man bei Bedarf den Laptop dabei hat, man kann hier auch wichtige Unterlagen in Ordern in der Fototasche mitführen.
  • Tragekomfort ist sehr sehr wichtig. Was nützt mir der Fotorucksack wenn ich ihn nicht tragen möchte.

Mehr Infos & Quelle: Yuri, Foto-Tipps.de

 

files/images/system/trenner_900.png

Diaprojektoren

Welche Hersteller von KB-Diaprojektoren gibt es noch?

files/images/Fototechnik/Fotozubehoer_Diaprojektoren_Auswahl_Foto_Hahn_Dresden.png

Leider gibt es durch den Siegeszug digitaler Technik (Stand 2014) nicht mehr viele Hersteller von analogen KB-Diaprojektoren. Bei uns werden Sie allerdings noch fündig. Wir führen Zubehör und reparieren Ihre Geräte. Nachfolgend die wichtigsten Hersteller und ihre Produkte in alphabetischer Reihenfolge:

Braun Photo Technik GmbH
BRAUN bietet mit den Projektoren der "Paximat Multimag"-Serie ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis und eine gute Ausstattung. Die Projektoren sind sehr bedienungsfreundlich und können durch ihr spezielles Transportsystem mit den meisten unterschiedlichen Magazintypen des Marktes (inklusive Paximat-Rundmagazine) sicher arbeiten. Mit zwei der Topmodellen Multimag SC 668 oder SC 669 ist sogar eine kabellose Überblendung möglich. Das Modell SC 669 verfügt auch über eine serielle PC-Schnittstelle RS-232.
Die einfache Projektorenserie "Novamat" ist für den ernsthaften Amateurbereich nur sehr bedingt geeignet.
Für alle Projektoren werden neben den Standard-Optiken auch Hochleistungs-Wechselobjektive angeboten.

KINDERMANN & Co. GmbH
Die Projektoren der "Silent"-Serie gelten als die Leisesten auf dem Markt. Auch KINDERMANN wartet vor allem bei den Topmodellen mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis und Ausstattung auf. Die Modelle Silent 2500 Select S und 2500 MPC können auch als "Steuerzentrale" für Überblendprojektion mit kleineren Silent-Modellen verwendet werden. aktuellen Produktprogramm von Kindermann findet man die Silent-Serie nicht mehr. Auch hier wurde die Produktion offenbar inzwischen eingestellt.
Die einfache Projektorenserie "Diafocus" ist für den ernsthaften Amateurbereich nur sehr bedingt geeignet.
Für alle Projektoren wurden neben den Standard-Optiken auch Hochleistungs-Wechselobjektive angeboten.

KODAK AG
Im Juni 2004 hat KODAK die Produktion seiner Ektalite- und Ektapro- Diaprojektoren auf Grund der raschen Entwicklung des Digitalmarktes eingestellt. Die Ektapro-Modelle sollen noch bis 2007 über die Firma COMM-TEC zu bekommen sein. Die Versorgung des Kundendienstes mit den entsprechenden Ersatzteilen sollen allerdings noch bis auf Jahre hinaus gesichert sein. Mit der "Ektalite"- und "Ektapro"-Serie bot KODAK sehr gute und robuste Projektoren an. Sie arbeiten mit KODAK-Carouselmagazinen mit Fallschacht und sind preislich sowie konstruktiv eher im professionellen Bereich angesiedelt.

LEICA Camera AG
Im aktuellen Produktprogramm von Leica - dem klassischen Hersteller erstklassiger Diaprojektoren - findet man keinen Diaprojektor mehr. Die Produktion wurde eingestellt und es findet nur noch ein Abverkauf von Lagerware statt!
Der Leica Pradovit P600, Pradovit IR und Pardovit PC sind sehr gute und robuste Projektoren mit guter Ausstattung an, die auch mit Leica-Rundmagazinen arbeiten. Der Pradovit IR und PC verfügt über ein vergütetes Lichtsystem, der PC zusätzlich über eine serielle PC-Schnittstelle.
Der Pradovit P300 (IR) ist ein guter Projektor, dessen Preis/Leistungsverhältnis jedoch, bedingt durch seine magere Ausstattung, nicht recht überzeugen kann.
Die Leica "Pradovit RT"-Serie für Kodak-Carouselmagazine und Fallschachttechnik, sind preislich sowie konstruktiv eher im professionellen Bereich angesiedelt. Die Pradovit RT sind Weiterentwicklungen der Kodak-Ektapro-Projektoren. Die Fallschachttechnik gewährleistet eine sehr präzise Ausrichtung des projizierten Bildes auf der Leinwand, was vor allem bei der Überblendprojektion sehr wichtig ist.
Das einfache Modell Pradovit P150 (IR) ist für den ernsthaften Amateurbereich nur sehr bedingt geeignet.
Für alle Projektoren wurden neben den Standard-Optiken auch Hochleistungs-Wechselobjektive angeboten.

REFLECTA Vertriebs- und Marketing GmbH
Reflecta hat keine Eigenentwicklungen wie z. B. die Diamator- oder Galaxy-Serie mehr im Programm. Statt dessen findet man heute ausschließlich gelabelte Projektoren, die baugleich der Novoflex- und Multimag-Serie von Braun Photo Technik sind.

ROLLEI Fototechnic GmbH
Für Kleinbild bietet ROLLEI die "Rolleivision twin MSC"-Serie mit einer sehr interessanten Konstruktion an: Es handelt sich dabei um robuste Projektoren mit zwei optischen Systemen mit eingebauter prozessorgesteuerten Überblendtechnik und guter Ausstattung. Hierbei werden die Dias aus nur einem Diamagazin vor die jeweilige Optik gezogen. Die Transporttechnik ist dadurch sehr aufwendig geworden und gilt für gewisse Diarahmen als etwas anfällig. Der absolute Vorteil dieser Projektorenserie ist jedoch eine kompakte und einfache, bei den Modellen ab Rolleivision twin MSC 325 P sogar programmierbare und extern in Speicherchips speicherbare Überblendtechnik - mit einem Projektor und aus einem Magazin. Der twin MSC 535 P ist der erste Rollei-Doppelprojektor der über 250W-Lichtleistung verfügt.
Für alle Projektoren werden neben den Standard-Optiken auch Hochleistungs-Wechselobjektive angeboten.


Weiterlesen auf / Quelle: Rhein Mein Fototreff / Horst Schneider

 

 

files/images/system/trenner_900.png

 

Ferngläser

 

files/images/Fototechnik/Fotozubehoer_Fernglaeser_Auswahl_Foto_Hahn_Dresden.png

 

Wir führen ein umfangreiches Sortiment an Ferngläsern und Monokularen. Ob fürs nächtliche Sternenobservat, für die Jagd, zum Segeln, zum Wandern, für Sport, für die Vogelbeobachtung oder einfach nur um die Natur zu entdecken oder vielleicht auch für die Oper - hier finden Sie Ihr ideales Fernglas!

 

Übersicht unserer Top Marken Fernglas Hersteller:

  • Leica
  • Bresser
  • Vixen
  • Steiner
  • Dörr
  • hama
  • Olympus
  • Nikon

 

 
     

Wir führen alle Bauform Varianten von Dachkant, Porroprisma bis Monokular. files/images/Fototechnik/Fernglasbauformen.png

...

Öffnungszeiten

Technik Abteilung & Studios

Mo - Fr :  9:00 - 18:30 Uhr
Sa :  9:00 - 13:00 Uhr

 

files/images/system/Logo_Foto_Hahn_black.jpg

Kontakt

Kesselsdorfer Straße 43 - 01159 Dresden

Technik
Telefon: (0351) 4 12 11 60
Telefax:  (0351) 4 12 11 62
E-Mail: technik@foto-hahn-dresden.de

Studio
Telefon: (0351) 4 94 26 00
Telefax:  (0351) 4 12 11 62
E-Mail: studio@foto-hahn-dresden.de

Network

Wir sind Freunde mit:

Fotoclub Dresden 74 e.V.

 

 

 

Folge uns auf: like us on facebook (:

 

Alle Website Soundtracks wurden unter CC (Creative Commons Lizenz) veröffentlicht. Vielen Dank den Künstlern!
© 1990 - 2017 Foto Hahn Dresden - Alle Bilder unterliegen dem deutschen Urheberrecht